Was ist eine Freikirche?

Der Begriff Freikirche zeigt auf, dass wir auf freiwilliger Basis organisiert sind. Wir sind engagierte Christen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten, die Gott in ihrem täglichen Leben erfahren und deshalb andere daran teilhaben lassen wollen.

 

Wie viele andere Christen unserer Stadt bemühen wir uns, unser Christsein im Alltag zu leben. Das betrifft den geistlichen, familiären, wirtschaftlich/beruflichen bis hin zum politischen, kulturellen Bereich.

 

Als „Freiwilligen-Kirche“ segnen wir kleine Kinder und helfen ihnen, den christlichen Glauben kennenzulernen. Wenn sie verstehen, dass wir als Menschen in eine persönliche Beziehung zu Gott treten können, dürfen sie selbst eine persönliche Glaubensentscheidung treffen. Wir taufen einen Menschen nur auf persönlichen Wunsch, nach vollzogener Glaubensentscheidung.

 

Unsere Finanzen werden auf freiwilliger Basis geregelt, d.h. durch Spenden der Mitglieder und Freunde. Wir treten außerdem für eine organisatorische und innere Trennung von Staat und Kirche ein. Wir kapseln uns nicht von der Gesellschaft ab, sondern übernehmen als Christen darin Verantwortung.