Jesus macht alles neu
2.Korinther 5,17

Wenn also ein Mensch zu Christus gehört, ist er schon »neue Schöpfung«. Was er früher war, ist vorbei; etwas ganz Neues hat begonnen.

Willkommen im Brothaus Stuttgart!

Jesus sagte von sich:

Ich bin das Brot, das Leben ist!“ (Joh 6,35)

Ich bin das lebendige Brot, das aus dem Himmel herabgekommen ist; wenn jemand von diesem Brot isst, wird er leben in Ewigkeit!“ (Joh 6,51)

 

Im Brothaus Stuttgart feiern wir gemeinsam dieses Leben und erfahren die befreiende Kraft von JESUS CHRISTUS! Herzlich willkommen!

 



Hoffnung für das Neue Jahr

Ungewisse Zukunft? Angst? Hoffnung?

Du musst nicht orientierungslos bleiben. Jesus ist der Einzige, der wirklich kompetent auf unsere Lebensfragen antworten kann und es auch tut.

Er ist von Gott in die Welt gekommen, um uns aus unserer Ausweglosigkeit zu retten.

 

Er beschönigt nichts. Er gibt aber gleichzeitig den Menschen die Hoffnung:

 

 

Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres, und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und alsdann werden sie sehen den Menschensohn kommen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit.
Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

 

Lukas 21,28 ...

weiter
Unsere nächsten Termine
Du bist herzlich willkommen!

Zu unseren Veranstaltungen ist jeder herzlich eingeladen. Wir feiern Gottesdienste und Lehrabende vor Ort und übertragen beides auch online auf Teams. Alle anderen Veranstaltungen finden im Brothaus statt, sofern nicht anders angegeben. 


Wir freuen uns auf Dich!.

Gottesdienst
Sonntag, 25.02.2024 09:45
Gottesdienst
Lehrveranstaltungen/Seminare
Mittwoch, 28.02.2024 19:30
Bibellehrabend
Online ab 19:15 anmelden, Präsenz in der Lerchenheide, nicht im Brothaus!
Glaube Teil 3: Glaube und Zweifel
Samstag, 02.03.2024
Heartbeat
Jugendgottesdienst
Gottesdienst
Sonntag, 03.03.2024 09:45
Gottesdienst
weitere Termine


Gottes Wort für jeden Tag

Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine


Dienet dem HERRN mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Frohlocken!   Psalm 100,2
Lasst uns Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen.   Galater 6,9


Was wir glauben
Gott ist der Schöpfer der Welt.
Wir glauben, dass Gott der Ursprung allen Lebens ist und über allem steht1. Weil alle Dinge von Gott geschaffen sind, haben sie einen Sinn, einen Wert und eine Würde. Wer Respekt vor dem Schöpfer hat, der wird seine Mitgeschöpfe achten und schützen und den Schöpfer preisen und ehren2. Als Schöpfer hat Gott eine exklusive Stellung: Er ist nicht ein Gott unter vielen, sondern der eine und einzige Gott3. Neben ihm gibt es keinen anderen4.
Gott ist der Gott Israels.
Wir glauben, dass der Schöpfergott Israel zu seinem Eigentumsvolk erwählt hat5. Er hat sich an Israel gebunden wie ein Ehemann an seine Ehefrau6. Seither ist Gott der Gott Israels und wird es immer bleiben. Deshalb hat Israel die Ehre des „erstgeborenen Sohnes“7 und gilt als „Augapfel Gottes“8. Wer an Gott glaubt, der glaubt also an den Gott Israels. Das schließt die besondere Stellung Israels unter den Völkern mit ein.
Gott ist Vater Jesu Christi.
Wir glauben, dass Gott der Vater Jesu Christi ist. Gott und Jesus haben ein einzigartiges Verhältnis zueinander. Der Ursprung Jesu liegt in Gott. Gott wiederum war in Jesus auf besondere Weise präsent. Gott bewirkt die Erlösung für uns Menschen, die er liebt, durch Jesus und nur durch ihn9. Jesus zeigt uns Gott als Vater, und wer Jesus sieht, der sieht den Vater10. Gott und Jesus gehören aufs Engste zusammen. Wir glauben daher, dass man vom Gott der Bibel nur dann reden kann, wenn man ihn auch als Vater Jesu Christi versteht.
Gott hat sich uns in Jesus Christus offenbart.
Wir glauben, dass Jesus von Nazareth der Sohn Gottes ist, der von der Jungfrau Maria geboren wurde. Das Volk Israel wusste, dass Gott eines Tages einen Erlöser senden würde, den Messias, was übersetzt Christus heißt. Jesus Christus war eins mit dem Vater, wurde von ihm in die Welt gesandt und wirkte in Gottes Auftrag11, um Israel zu retten12 und das Heil für alle Menschen zu erwirken13. Jesus lebte ein Leben ohne Sünde14, wurde gekreuzigt, starb, wurde zu neuem Leben auferweckt15 und zu Gott in den Himmel geholt. Nun sitzt er zur Rechten Gottes und regiert16. Von dort wird er eines Tages wiederkommen, Gericht halten und Gottes ewiges Reich aufrichten17.
Glaubensgrundlagen